skip to content
 

Nic's Review

oder auch: Wie man (oder besser frau ;-) ) Outlander erlebt

Lest jede Woche Nic's lebendige Zusammenfassung der neuesten Folge Outlander

 


 

Jul 10 2016 Staffel 2

Staffel 2 - Episode 13 - Die geliehene Zeit

 
 
 
 
Nun ist es also soweit... Staffelfinale! 12 wundervolle Wochen lange habe ich mich von Folge zu Folge gesenft... und das soll natürlich auch bei Folge 13 nicht fehlen. Achtung: Dies ist der längste Senf, den es bisher gab! ;-)

Das Klingelschild von Emma Peel! Da ist wohl bei der Produktion noch jemand riesiger Avengers-Fan! Ach was fand ich Emma Peel und John Steed toll! Anyway... ich drifte ab ;-)

Von Emma Peel und John Steed geht es direkt zu: Roger Wakefield! Was habe ich mich gerade auf Richard Rankin gefreut! Seit er als Roger bekannt gegeben wurde, freu ich mich, ihn endlich als Roger in Aktion zu sehen! Und dann sieht man ihn direkt mit Tränen in den Augen... Oh Hilfe!
Ich habe mich vor allem auch gefragt ob er diesen herrlichen, echten, breiten schottischen Akzent etwas US-TV-kompatibel abmildern muss. Nein er muss es nicht! Ha! Die Amis werden kein Wort verstehen! I love it!!!

Ach Gottchen... Fiona ist ja mal wirklich putzig. Ich hatte mir Fiona aber immer etwas pummelig vorgestellt... keine Ahnung warum. *lach* Vielleicht weil sie immer am kochen ist *rofl*

Und da steht sie: Die 20 Jahre ältere Claire! Und ich finde nach wie vor, dass das Grau im Haar too much ist. Sorry. Die Brett-Helm-Frisur und die 60er-Klamotte machen sie schon alt genug... das Grau tut nicht Not.

Und da ist sie: Bree! Leider fehlt ihr das körperlich imposante, das Bree hat und sie ja bekanntlich immer und überall rausstechen lässt: Die Körpergröße. Aber 1,80m große Schauspielerinnen wachsen halt nicht auf Bäumen... Aber wenn ihr Spiel überzeugt, dann kann man auch mit einer Bree, die sogar kleiner ist als Claire und braune Augen hat, leben denke ich ;-) Und das leicht zickige kommt schon mal ganz gut ;-)

Nächtlicher Whisky von Claire und Roger... Bei Sam war ich direkt, als ich ihn das erste Mal richtig auf der Mattscheibe sah, komplett überzeugt, dass da der richtige für die Rolle ausgewählt wurde... und so ist es auch bei Richard. Das passt! Roger Mac is alive!

Und wir sind zurück am 16.04.1746.... und das Shortbread auf zwei Beinen darf auch nochmal sein Mark me raushauen... *augenverdreh* Das werde ich definitiv nicht vermissen!

Huch... und zurück in 1968 mit Bree und Roger unterwegs in Schottland. Ah, wir arbeiten in dieser Folge also mit Hin- und Herspringen...
Man merkt die Funken, die zwischen Bree und Roger fliegen... und das verzogene Daddy-Girl Bree kommt sehr gut durch: Frank Randall der Über-Daddy... *augenverdreh*
Fort William... und die Plattform, die wir aus Folge 6 der ersten Staffel so eindrucksvoll kennen... Kein Wunder, dass es Bree da schüttelt... Allerdings bezweifel ich, dass sich das Holz bei der feuchten schottischen Witterung da 200 Jahre gehalten hätte... aber nunja *lach*

Claire im Auto... mit Brille O_O
OMG! Claire fährt nach Lallybroch! Was nur noch eine Ruine ist. *schlurz* Da haben die Macher aber nicht weit genug die Bücher gelesen, oder? Denn den Kasten kann man nur noch abreißen. Wie sollen denn Roger und Bree da in einigen Jahren leben? O_O
Toll gemacht mit den Stimmen der Vergangenheit, die Stimmen aus der glücklichen Zeit, die Claire dort hat verbringen dürfen... Und dann steht Jamie da im Torbogen! *goosebumps* und das Gedicht von Catallus bekommt auch noch seine Szene... Himmel ist das toll gemacht!

Und zurück in 1746! Claire's Idee Charles zu töten kommt etwas spät, oder? Das hätten sie mal in Paris schon machen sollen...

Und zack zurück in 1968... da wird einem ja fast etwas schwindelig ;-) Roger ist bereits komplett verschossen in diese merkwürdige, leicht zickige Amerikanerin. Das war ja auch im Buch schon so, dass er quasi direkt in Flammen stand... wirklich toll umgesetzt! *g*

Die Ausstattung des Ganzen ist wieder mal genial! Die ganzen Oldtimer Autos, auf noch das kleinste Detail wird geachtet.... wie immer so genial!

Die Übertragungsurkunde!

Oha... diese kleinen Sprünge in die Vergangenheit können aber auch etwas verwirren... *lach* Claire und Bree im Gespräch - zack - Dougal wie er Jamie und Claire belauscht - zack - Roger und Bree in der Uni....
Oooooh! Die Stimme kennen wir doch! Geillis!
Okay... dass Geillis, also Gillian, so eine öffentliche Person ist, schon fast eine kleine Berühmtheit mit Reden etc. ist etwas verwirrend... aber die gute Geillis war ja noch nie unauffällig *lach*

Claire besucht Culloden... und findet ihre Dragonfly in Amber wieder. Was ein Zufall ;-)

Und zack sind wir wieder bei Jamie und Dougal... was ein Kampf! Nachdem Dougal beim Bonnie Prinzen in Ungnade gefallen war hatte ich das Gefühl, dass er langsam seine Überzeugung verliert... aber davon ist da jetzt nichts mehr zu sehen...
Claire hilft Jamie den Dolch in Dougal's Brust zu stoßen... Was eine starke Szene! Von allen 3!
RIP Dougal MacKenzie! Und nochmal einen großen Dank an Graham, dass er zu unserem Warchief wurde!

Der Ratten-Verscheuch-Song! *lach* Aber so gut gesungen klang das jetzt noch nicht... ich hoffe, Richard hat da noch mehr drauf *g* Und sein Flugzeug aus Folge 1... was ein schöner Flashback!

Claire auf dem Battlefield und wieder eine Geister-Stimme, dieses Mal aber die von Frank.
Cait zeigt wieder mal, dass sie eine wirklich tolle Schauspielerin ist. Dieser Monolog am Stein ist wirklich grandios! Wie Claire mit Jamie spricht und sich das, was sie 20 Jahre mit sich rumgetragen hat, vom Herzen redet... und letztlich Abschied nimmt. Ganz starke Szene sowohl von den Writern als vor allem auch von Cait. "Goodbye Jamie Fraser"... *schlurchz *

Bree und Roger kommen der Sache also selbst auf die Spur... ich weiß nicht, ob ich diese Änderung gut finde... aber so ist's natürlich schon etwas dramatischer und tv-tauglicher als wenn Claire vor 'nem Grabstein umkippt und ihrer Tochter dann alles erzählt... ;-)
Sophie spielt Bree wirklich gut... dieses leicht arrogant-überhebliche ihrer Mutter gegenüber, dieses Frank auf einen Sockel stellen... Und der arme Roger muss sich alles mit anhören... und fühlt sich so gar nicht wohl dabei, der arme Kerl ;-)

Abschied von Fergus *schlurz* mon fils... I love you like my own son... like our own son. Oh Himmel... *taschentuch such*

Claire macht sich auf die Suche nach Geillis... und findet die Notizbücher.... die ja später noch eine Rolle spielen werden. Während sich Bree und Roger im Pub einen ansaufen... und das wo Bree doch eigentlich weder Tee noch Whisky mag ;-)
Wie Maril letzte Nacht auf Twitter verriet, ist der Mann, der Mr. Edgars spielt übrigens der kleine William Wallace aus Braveheart... ja der Film ist auch schon was älter, wie man merkt *g*

Jamie will Murtagh mit den Männern von Lallybroch wegschicken... aber da hat er die Rechnung ohne seinen Godfather gemacht... "I'll be dying with you". *schluuuuurchz* Schade, dass es keinen Abschied von Claire und Murtagh zu sehen gibt :-/

Und wieder zurück in 1968... kaum steigen einem die Tränen in die Augen, holen einen die '68er wieder ein ;-) Ach Roger... der gute Kerl! Wenn ich dran denke, was dieses Leckerli noch so alles wird mitmachen müssen... *sigh* Also auf geht's mit Whisky-Promille im Blut *g* - zum Craig Na Dun!

Und wieder zurück bei Jamie und Claire... gut, dass die Taschentücher noch nicht wieder weggelegt wurden. "This child is all that will be left of me... ever"... und auch wenn ich genau weiß, was passiert, was noch passieren wird... reisst es einen total mit.... Wie seine Hände zittern, Claire sich zu weigern versucht... und wie störrisch Jamie ist. Er wird die Frau die er liebt und sein Kind retten... no matter what!

Zurück mit Bree, Roger und Claire... und die Gene kommen bei Roger durch Fucking Barbeque. Das haben wir doch schon mal gehört *lol*

Hmm... auf einmal wird das Summen thematisiert... das hat Claire in Staffel 1 nicht gehört und es war auch nie Thema... da musste jetzt wohl etwas, was vergessen wurde, begradigt werden ;-)

Der große Abschied... "I'll find you...." *schlurz* "Lord you gave me a rare woman. God I loved her well".
Statt des eingeritzen C und J (was ja irgendwie zu Beginn der Staffel vergessen wurde...), gibt es also Bernstein und den Ring von Jamie's Vater, von dem wir bisher noch nie was gehört und gesehen haben. Da hat die Produktion irgendwie gepennt. Alles ist so detail- und buchgetreu... aber beim Summen der Steine und dem ja auch für die weitere Story wichtigen eingeritzten Buchstaben, haben sie gepennt... schade. Und dass es Claire's Idee ist, das Kind nach Jamie's Vater zu benennen, nimmt jetzt bereits eine doch etwas lustige Szene aus Staffel 3 weg... schade :-/

Aber nichtsdestotrotz ist die Abschiedsszene wirklich toll! Jamie's Träne, die Entschlossenheit, mit der sie in Sicherheit bringt, wie er sie quasi tanzend zum Stein führt, "Goodbye Claire" und dann die gemeinsamen Hände am Stein... ... die wichtigen Sachen, die wir so lieben in dieser Szene sind da. Nach der versauten Steinkreis-Szene in Staffel 1 hatte ich ja etwas Sorge. Aber dieses Mal haben sie es nicht versaut. Da blutet einem das Herz.

Roger kommt zurück... und hat News from Jamie. Ich hätte es wirklich schöner gefunden, wenn die Erkenntnis, dass Jamie Culloden überlebt hat irgendwo über einem Stapel Bücher kommt... und nicht am Fuß des Craig Da Nun während Claire aussieht wie die Queen wenn sie mit den Corgie's spazierengeht...

Der Bildschirm wird schwarz... der Abspann beginnt... und das lange Warten beginnt von neuem!
Okay, es wird noch die Ausstrahlung der synchronisierten Fassung geben, im Herbst dann auch im FreeTV. Wir werden noch die BluRay bekommen, die dann sicherlich auch wieder viel Bonus-Material haben wird. Aber das Warten, dass die Story weitergeht, das hat begonnen! Es wird sicherlich eine Weile dauern, bis wir die ersten Bits and Pieces von Staffel 3 bekommen werden etc. Droughtlander has begun :-/

Ein wirklich tolles Staffelfinale einer tollen Staffel!
Roger und Bree wurden ebenfalls super besetzt! So viele tolle Momente wurden uns in den 13 Folgen beschert, so grandiose schauspielerische Leistungen. Geniale Umsetzung dessen, was wir aus den Büchern kennen und lieben und Änderungen die - außer meiner Meinung nach das Auftauchen von Laoghaire und Colum beim alten Fuchs - sich gut einfügen und stimmig sind.

Staffel 2 hat mich noch mehr begeistert als Staffel 1. Auch wenn ich es hier und da etwas arg gestrafft fand, viel Story die in 3 Stunden weniger untergebracht werden mussen hat man hier und da dann schon gemerkt. Und Claire war für meinen Geschmack in Paris einfach zu sehr ausstaffiert... Aber das ist wirklich Jammern auf hohem Niveau.

Und das war es von mir mit meinem Senf. Glückwunsch, wer bis hierhin durchgehalten hat! ;-)
Ich bedanke mich bei allen, die meinen wöchentlichen Senf gelesen und teilweise ja sogar drauf gewartet haben! Mòran taing!

Eure Nic