skip to content
 

Nic's Review

oder auch: Wie man (oder besser frau ;-) ) Outlander erlebt

Lest jede Woche Nic's lebendige Zusammenfassung der neuesten Folge Outlander

 


 

Sep 25 2017 Staffel 3

Staffel 3 - Episode 3 - All Depts Paid

 
 

Endlich Montag! Dass ich das mal sagen würde, hätte ich auch nie gedacht *lach*

Heute in Folge 3 werden also alle Schulden beglichen... oder wie es auf Englisch heißt "All Depts Paid"

Sophie Skelton und David Berry haben - wie im Vorspann zu lesen ist -  ihre Staffel Premiere (Und Richard Rankin dann hoffentlich endlich nächste Folge ;-) )

Neufundä¤nder Smoky liegt vor Bree's Geburtstagstisch... wie putzig! Diese kleinen Details aus den Büchern, sind immer wieder toll. 

Boston 1956
Frank macht ein Full English Breakfast. Frank meint also, Bree braucht mehr Englishness in her life... ob ein Full English - noch dazu ohne Bohnen - da der richtig Weg ist, ich weiß nicht. *lach*

Ohoh... Frank lebt die offene Beziehung, auf die man sich geeinigt hat und Claire fühlt sich ein wenig auf den Schlips getreten... dieses fremde Kind, das Bree spielt... ich hätte lieber die Kleine, die in Staffel 2 zu sehen war, wieder gehabt... aber das Mädel hier passt von der Haarfarbe besser... 

Ardsmuir Prison 1755
Was ein gruseliger Ort... mir wird direkt kalt und ich hab das Gefühl, dass mir die feuchte Kälte in die Knochen kriecht. 
And here we have: Lord John Grey! Ach der sieht aber wirklich gut aus in seiner Uniform! Die Haare sind allerdings etwas dunkel... aber man will sich ja nicht an Kleinigkeiten aufhängen. Wir haben im Verlauf der ersten beiden Staffel ja bereits gelernt, dass es nicht auf die Haar- oder Augenfarbe ankommt, sondern auf das, was die Schauspieler können. Und bisher war da noch kein Fehlgriff bei. 

Lord Johns Blick fällt auf Jamie und er kann offenbar nicht aufhören, ihn anzustarren... auch wenn Jamie wirklich 'nen jämmerlichen Anblick bietet. Etwas mehr Würde hätte ich schon erwartet... auch unter den Umständen. Aber mit Eisen an Händen und Füßen und an dem nasskalten Ort ist's auch mit der Würde nicht mehr weit her.

Jamie klimpert bei jedem Schritt wie ein Schlossgespenst...

Murtagh :-)! 
Ich dachte erst, Jamie fängt schon an, Stimmen zu hören. Aber da sitzt Murtagh in der Zelle! Zwar krank, fertig und böse hustend, aber am Leben! Ich hätte ihn trotzdem kaum erkannt! Die SaveMurtagh-Bitten wurden also erhört! Auch wenn es eine echt krasse Ãnderung zum Buch ist... ich finds super! :-)

Jamie meint, den neuen Commander irgendwoher zu kennen, weiß aber nicht woher... Das Gefühl kenn ich.

Jamie schnüffelt an 'nem Distel-Salat und will damit Murtagh's Armwunde versorgen. "I learned the trick from... a lass... that knew a fair amount about heeling." Er kann nicht mal Claire's Namen aussprechen, so sehr schmerzt ihn der Verlust. 

Oh, Lord John hat aber schöne Hände... und vor allem so sauber! Also im Vergleich zu Jamie... oder dem Rest der Leute, die da so rumrennen. Man mag sich gar nicht vorstellen, wie es in so einem Gefängnis gestunken haben muss... *Örks*

Ratten... das alte Gefängnis-Problem. Für den Commander eine Plage, für die Gefangenen eine Sonderration Essen... *schüttel*

Ui, Jamie kann so böse gucken. Im Vergleich zu diesem bösen, dreckigen Gesicht sieht Lord John echt aus wie der Erzengel Gabriel, der gerade direkt aus dem Himmel an diesem Höllenort geflogen gekommen ist. 

Boston 1958
Diese dicke Brille von Frank... ich bin nicht sicher, ob mich die mehr an meinen Opa oder an Heinz Erhardt erinnert... 
Claire hat ihr Studium fertig und Frank hat nichts Besseres zu tun, als sich mit seiner Gespielin zu treffen und sich auch noch von ihr zu Hause abholen zu lassen? Na das nenn ich doch mal diskret! Und zack ist alles Mitleid, das ich die ersten beiden Folgen mit Frank hatte, wieder weg. Egal, wie es zwischen ihm und Claire steht... aber das ist schäbig. 

"Mr. Fraser, thank you for coming"... joa, so als Gefangener, der an Händen und Füßen Eisen hat, hat man ja auch die Wahl, eine Einladung des Commanders auszuschlagen, oder? 
"I'm a prisoner, not an interpreter"... und dazu ist im dreckigen Gesicht fast wieder dieser schelmische Blick zu sehen... Sam ist bisher wirklich großartig in Staffel 3! Seine Mimik in jeder Szene auf den Punkt! 

Jamie bekommt die Eisen abgenommen... autsch die Handgelenke! Das sieht aber fies aus. *schüttel*  Lord John stellt Bedingungen und MacDubh auch... der alte Jamie blitzt langsam wieder durch... I like. 
Jamie bittet um Decken und Medizin für alle kranken Männer und nachdem John ihm sagt, dass er die Möglichkeiten dazu nicht hat, nur noch um Hilfe für Murtagh :-)
Die beiden Männer verstehen sich... der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. ;-)

Frank kommt gut betankt nach Hause... und Claire raucht?! 
Szenen einer Ehe... Himmel, spielen Tobias und Cait das Ganze gut! Die Verletztheit, die Vorwürfe, die angestaute Wut... man nimmt es beiden sowas von ab! 
Claire bietet also eine Scheidung an und Frank lehnt ab, weil er Bree nicht verlieren will. Das ist ja wirklich nett von ihm, aber dann sollte er ggfs. auch wirklich etwas diskreter sein.

Der Wanderer redet wirres, ziemlich zusammenhangloses Zeug... und bringt Jamie auf dumme Ideen. Ich bin mir nicht sicher, ob diejenigen, die The Scottish Prisoner nicht gelesen haben, hier nun so unbedingt verstehen, um was es geht... 

Murtagh, ach was siehst Du scheiße aus! Aber egal - Du lebst :-)
Murtagh wünschte, sie würden wissen, was aus ihr (also Claire) wurde, nachdem Jamie sie durch die Steine geschickt hat... Und Jamie muss immer wieder an Claire und das Kind denken... oh Himmel *schnief* 

Jamie isst Fasan in Weinsoße und sagt sogar, welcher Wein da in der Soße ist... und macht den guten John dadurch ziemlich sprachlos... *lach*  Und anschließend muss er den Jungs in der Zelle genau erzählen, was es zu essen gab... beim Lesen in den Büchern fand ich das schon arg... aber die Männer klammern sich an jedem Stohhalm des normalen Lebens... und wenn es nur ist zu hören, wie etwas schmeckt. 

Ah, Jamie zahlt es William Grey heim, indem er ihn beim pinkeln überrascht... so wie der Bengel es damals mit ihm versucht hatte. *lach* Und da fällt mir jetzt auch auf, dass der Bengel, der in Staffel 2 William Grey gespielt hat und David Berry wirklich Ähnlichkeit miteinander haben... das machen die schon wirklich gut da bei Outlander :-)
Jamie erinnert sich also, wer Lord John ist und wieso er ihm so bekannt vorkommt. Und erinnert John an seinen Schwur, Jamie umbringen zu wollen. Aber John ist zu sehr Ehrenmann, um einen unbewaffneten Gefangenen zu töten. 

Leider fehlt hier irgendwie was, wie ich finde. Wo ist Jamie hin, was hat er gemacht und wieso ist er zurück nach Ardsmuir? Das ist irgendwie für den Zuschauer nicht klar. Ich kenn die Bücher, somit weiß ich es. Aber wer die Bücher nicht kennt, könnte da jetzt ein Fragezeichen im Gesicht haben. 

Jamie erzählt John mehr von Claire... dass sie eine White Witch gewesen sei und dass die Worte des Wanderers für ihn eine Bedeutung hatten, so dass er sicher gehen musste, dass sie wirklich weg ist. Man merkt, dass dort langsam Vertrauen zwischen den beiden Männern entsteht... auch wenn die Situation noch so absurd ist. 
Ich bin gespannt, ob wir den Saphir nochmal wiedersehen.... 

Bree's Schulabschluss - Wieder ein Augenblick, um den Jamie betrogen wurde. *seufz*

Murtagh bekommt nen Arzt und Jamie und John spielen Schach... Die Vertrautheit der beiden geht mittlerweile so weit, dass Jamie John Schimpfworte an den Kopf knallt und der diese nicht mehr als Angriff auffasst... und dass sie sich wirklich persönliche Dinge erzählen. Jamie erzählt von Claire, spricht endlich ihren Namen aus... Aber John kann seine - aufkeimenden? - Gefühle für Jamie nur schwer unterdrücken... "Take your hand off me.... or I will kill you". Das Gesicht dazu... Jesus H. Roosevelt Christ. Der meint das wirklich ernst. Diese Träne, die John über das Gesicht läuft... ach Gottchen. Der Kerl tut mir jetzt schon so leid und wir haben doch gerade erst angefangen, ihn kennenzulernen... 

Frank verkündet, dass er Bree mit nach England nehmen will... und fordert die Scheidung, um wieder heiraten zu können. Well done, Frank! Ich weiß grad wieder, wieso ich Dich in den Büchern nie leiden konnte... Es hat also 18 Jahre gedauert, bis Frank begriffen hat, dass Bree die tägliche Erinnerung an Jamie für Claire ist. Ein Harvard-Professor sollte eigentlich etwas heller im Kopf sein, oder? 

Ardsmuir wird geschlossen... und die Gefangenen werden in die Kolonien verbracht... und mit ihnen Murtagh. Ob wir ihn noch einmal wiedersehen? Es darf spekuliert werden! 

John bringt Jamie nach Helwater... aber wieso Jamie tagelang wie ein Muli hinter dem Gaul herlaufen muss... man hätte ihm ja kein eigenes Pferd geben brauchen, aber auf nen Karren setzen oder so? 

Irre ich mich, oder hat Lord John auf einmal hellere Haare? Im Gefängnis waren die doch dunkler... Die Farbe passt definitiv besser zur Beschreibung. 

Claire erfährt von Joe, dass Frank einen Autounfall hatte... wie Frank so daliegt. Claire hat Frank wirklich geliebt... auch wenn das bereits viele Jahre her ist. Die Tränen sind echt und sie trauert um den Mann, der ihre erste Liebe war... Tobias hat Frank eine Seite gegeben, die ich beim Lesen der Bücher nie gesehen habe. Thank you, Mr. Menzies! 

Und da ist's auch schon wieder vorbei. 
Wieder eine super Folge! Die Staffel ist bisher soooo gut! 
Dieses Hin- und Herspringen zwischen Claires Zeit und Jamies Zeit finde ich wirklich gut... das ist wie beim Lesen der Bücher, wo DG ja auch hin- und herspringt. 

Eine Folge mit einer massiven Änderungen zum Buch. Murtagh durfte Culloden überleben. Aber sein Schicksal ist - wie bereits nach Folge 1 - weiterhin offen. Man darf gespannt sein, ob die Produktion diesen Änderungs-Faden weiter spinnt und wo dieser ggf. hingeht. 

Cait und Tobias haben es die drei Folgen über grandios geschafft, diese schwierige Ehe darzustellen. Claire und Frank haben versucht sich zu arrangieren und - nicht zuletzt für Brianna - eine Fassade aufrecht zu erhalten... Etwas, was in sehr vielen Ehen tagtäglich passiert. 
Nun heißt es Abschied nehmen von Tobias Menzies, der sowohl Frank als natürlich auch BJR wirklich grandios verkörpert hat! Ob man Frank ggf. in Flashbacks  auch in Staffel 4 noch zu sehen bekommen wird... we'll see. Auf jeden Fall Thank you Mr. Menzies! You did great! 

Sam schafft es weiterhin, den gebrochenen Jamie, mit dem man einfach mitleiden muss, zu zeigen. Allerdings hat man in der Folge auch gesehen, dass der alte Jamie noch in ihm steckt... und nach und nach wieder ans Licht kommt. 

Mit David Berry als Lord John Grey hat die Produktion wieder den (Casting-)Nagel auf den Kopf getroffen. Ich bin wirklich sehr gespannt, auf das, was wir von ihm noch zu sehen bekommen werden.  

Nächste Woche wird dann wohl die Suche nach Jamie losgehen. Und endlich ein Wiedersehen mit Roger... wird auch Zeit :-)

So, das wars dann diese Woche von mir... 
Und schalten Sie auch nächste Woche wieder ein, wenn es heißt: Nic senft sich durch Outlander!

Eure Nic